Bayrische Akademie Ländlicher Raum

28.07.2016 zurück

Flüchtlinge aufs Land!

Rückblick auf unser Sommerkolloquium

Ballungsräume und städtische Zentren wachsen – während viele ländliche Räume an Bevölkerung verlieren. Auch die Flüchtlinge scheinen die Metropolen und dynamischen Wirtschaftszentren zu bevorzugen. Doch angesichts der Wohnraumprobleme und Segregationsgefahren in manchen größeren Städten auf der einen Seite, der Leerstandsproblematik auf dem Land und der Facharbeiterknappheit auf der anderen Seite, werden Forderungen laut, die Migrationsbewegungen gleichmäßiger zu verteilen.
Welche Zukunftsperspektive kann das Land den Flüchtlingen bieten? Welche Chance stellen die Flüchtlinge für die ländlichen Räume dar? Diesen Fragen widmete sich das Sommerkolloquium der Bayerischen Akademie Ländlicher Raum in Kooperation mit der Hanns-Seidel-Stiftung. Die Moderation übernahm Prof. Dr. Theresia Wintergerst, Mitglied unseres Wissenschaftlichen Kuratoriums.

Tagungsleitung: Prof. EoE Dr.-Ing. Holger Magel und Silke Franke

 

Flüchtlinge aufs Land?
Hier einige Diskussionspunkte

 

Welche Chancen bietet das Land?
  • Geringere Anonymität
  • Überschaubarkeit
  • Naturnähe, Ruhe, Sicherheit
  • Räumliche Nähe von Schlüssepersonen
  • Reges Vereinsleben und Ehrenamtsnetzwerk
  • Kultur des "Anpackens" und "Mitmachens"
  • Günstiger Wohnraum
  • Ausbildungsmöglichkeiten
  • Fachkräftebedarf
  • Attraktivität für Familien
 
Welche Potentiale liegen im Zuzug?
  • Auslastung und Verbesserung der Tragfähigkeit von Infrastrukturen
    (z.B. Schulen)
  • Zusätzliche Nachfrage nach Nahversorgungs- und Dienstleistungsangeboten
  • Instandsetzung von Leerständen, Revitalisierung von Ortsmitten
  • "Integration und Inklusion lernen", nicht nur im Zusammenhang mit Flüchtlingen
  • Vielfalt, kulturelle Belebung
 
Was sind die Herausforderungen bei der Integration von Flüchtlingen?
  • Traumata, Kriegserfahrung
  • Fehlende / unzureichende Sprachkenntnisse
  • Schulische Bildungsdefizite
  • Fehlende / nicht anerkannte Berufsabschlüsse
  • Kulturelle Unterschiede
  • Mangelnde Einbindung in soziale Netzwerke
  • Teilweise rechtliche Unsicherheiten
  • "Raumwiderstand": Mobilitätsschwierigkeiten auf dem Land
    (ÖPNV, Breitband, ärztliche Versorgung, Einkaufen)
  • Wunsch nach Nähe zu Bekannten/ Verwandten (in Städten),
    Vorurteile gegenüber dem ländlichen Raum
  • Neiddebatte, Ängste der Bevölkerung
 
Best Practice
  • Vernetzung und Koordinierung
    (Kommune, Verwaltungen, Caritative Einrichtungen, Vereine und Institutionen, Ehrenamtliche und Helferkreise, Wirtschaft)
  • Interkommunale Zusammenarbeit, Einbettung in Regionalentwicklungsinitiativen und kommunaler Entwicklungskonzepte
  • "Matching", Passgenauigkeit in der Vermittlung von Wohnraum und Ausbildungs-/ Arbeitsplätzen
  • Werte leben und miterleben lassen
  • Fördern und Fordern
  • Differenziertes Zugehen von Unternehmen, Schulen, Kirchen
  • Fördermöglichkeiten nutzen und weiterentwickeln
    (Schulungen und Qualifizierungen, Wohnbau- und Exiszenzgrründunsgförderung, Innenentwicklung und soziale Dorferneuerung etc.)
  • Niederschwellige Angebote für alle Schichten bereithalten
  • Realitätsnahes Image vom ländlichen Raum vermitteln
  • Überregionaler Austausch
 

 

Silke Franke, 28. Juli 2016 

 

 

Hier finden Sie die Vortragsfolien

___________________________________

 

Anna-Katharina Rich
Bundesamt für Migration, Forschungsfeld III „Wirtschaftswissenschaftliche Zusammenhänge“,
Geschäftsstelle Beirat für Forschungsmigration
download rich  pdf
Dr.jur. Nina Hehn
KlimaKom Kommunalberatung
download hehn pdf (1.5 MB)
Dr. Jürgen Weber
Regierung von Niederbayern, Leiter des Bereichs Wirtschaft, Landesentwicklung und Verkehr
download weber pdf
Dieter Möhring
1. Bürgermeister von Aidhausen - Mitgliedsgemeinde der Hofheimer Allianz
download moehring pdf (3.3 MB)
Wolfgang Ewald
Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
download Ewald pdf (2.2 MB)
Armin Keller
Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr
download keller pdf (3.2 MB)
Dr. Andreas Kufer
Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration
download_kufer_pdf
  
___________________________________

Hier finden Sie einen ausführlicheren Webbericht

link
sowie AKTUELL die Publikation zur Veranstaltung

AMZ 106 "Flüchtlinge aufs Land"

___________________________________

Vielleicht auch interessant für Sie

Das Themenportal der Hanns-Seidel-Stiftung „Flucht und Migration“ 
mit weiteren Berichten, Publikationen und Ratgebern zum Bestellen.
Weitere Publikationen zum „Ländlichen Raum“ (jeweils link auf die pdf)
·         Heimat zwischen Tradition und Fortschritt
·         Ländliche Kultur - unterschätzt!
·         Kirche im ländlichen Raum
·         Fachkräftesicherung im ländlichen Raum
·         Armut im ländlichen Raum
·         Frauen im ländlichen Raum
·         Gerechtigkeit für alle Regionen in Bayern 
 

Silke Franke

...

Artikel drucken

. . . zurück