Bayrische Akademie Ländlicher Raum

01.06.2013 zurück

Weitere Veranstaltungen, Wettbewerbe und Informationen Dritter

Aktuelle Meldungen u.a. zu "Baukultur", "Nahversorgung", "Innenentwicklung", "Kooperationen", "Gemeinschaftsgärten", "Energiemanagement"

. . .

Stellenausschreibung der KLJB Bayern

zum 1. Mai 2014 gesucht:

"Eine Landesgeschäftsführerin bzw. einen Landesgeschäftsführer. Für eine Amtszeit von drei Jahren ist diese bzw. dieser gewähltes Mitglied des Landesvorstandes der KLJB Bayern. Gemeinsam mit dem Landesseelsorger hat sie bzw. er die Leitung der Landesstelle und den Vorsitz des Trägervereins inne".
Ausschreibung hier (pdf)

. . .

Zukunftsfähige Gemeinden im Ländlichen Raum:
Herausforderungen und Handlungsfelder

Veranstaltugnsreihe von Mai bis September 2013
Veranstalter
Akademie Ländlicher Raum Baden-Württemberg
Mehr hier (link)

. . .

Perspektiven für die Nahversorgung im ländlichen Raum

18. Juni 2013
Wolfertschwenden (Schwaben)
Die Veranstaltung richtet sich an kommunale Entscheidungsträger, Wirtschaftsförder, Regional– und Stadtmarketinginitiativen sowie Gewerbevereinigungen in der Region.
Veranstalter
ProNah Unterallgäu, IHK Schwaben, cima GmbH

Mehr hier link

. . .

Symposium zu Baukultur "Mitten am Rand"

21. Juni 2013
Heimatsaal des Volkskundemuseums Graz
Hat Baukultur am Orts- und Stadtrand keinen Platz? Muss der Stadt- oder Ortsrand für den Autoverkehr oder als Lebensraum für Menschen gestaltet werden?

Dort wo Siedlungsraum und Kulturlandschaft aufeinander treffen, ist Gestaltung besonders wichtig. Sonst geht die Landschaft verloren und der Siedlungsraum wird ein dichter Brei ohne Struktur, mit langen Verkehrswegen sowohl in die Zentren, aber auch in die umgebende Natur!

Veranstalter
Internationales Städteforum in Graz

Mehr unter www.staedteforum.at
 

. . .

Freiraumplanung und urbane Gemeinschaftsgärten:
Kooperationen in Sicht?

27.-28. Juni 2013
TU München
 
In immer mehr Großstädten werden Gemeinschaftsgärten gegründet, Flächen umdefiniert und neu interpretiert.  Die Tagung bietet einen Überblick über bereits bestehenden Kooperationen und die Möglichkeit zum Austausch  zwischen den Aktiven der Gemeinschaftsgartenprojekte und den Experten für Freiraum- und Stadtplanung aus nationalen und internationalen Städten.
 
Die Teilnahme ist kostenfrei.
Anmeldung bis 24. Mai 2013
per E-Mail an  sekr@gtla.ar.tum.de
Weitere Informationen zur Veranstaltung hier: www.gtla.ar.tum.de
Weitere Informationen zum Thema hier: www.Eine-andere-Welt-ist-pflanzbar.de
Hinweis in eigener Sache:
Die ALR hat das Thema "urbane Landwirtschaft" bereits mit dem Sommerkolloquium 2009 aufgegriffen. Zu der Veranstaltung wurde eine Dokumentation erstellt (Tagungsbericht Heft 50 "Stadt - Land - Wirtschaft"). Mehr siehe auf unserer Website unter "Schriften"

. . .

Stellenausschreibung "Fachdienstleiter/in für unseren Fachdienst Ländlicher Raum, Kreisentwicklung"

Bewerbung bis 29. Juni 2013
an das Landratsamt Alb-Donaukreis (Ulm)
Mehr hier (pdf)

. . .

Wettbewerb „Kerniges Dorf!“

30. Juni 2013 Bewerbungsfrist
Gesucht werden vorbildliche Ideen,  Strategien oder Pläne zur Innenentwicklung, die den ganzen Ort im Blick haben und die als Modell für Dörfer mit ähnlichen Strukturen gelten können. Neben einzelnen Orten können sich auch Dörfer bewerben, die Innenentwicklung als interkommunale Aufgabe angehen.
Es werden Preisträger in fünf Kategorien ermittelt. Dabei zählen Ortsgröße und Bevölkerungsentwicklung, so dass stark schrumpfende Dörfer der Peripherie nicht in Konkurrenz zu stark wachsenden im Speckgürtel treten und 500-Seelen-Gemeinden sich nicht mit besonders einwohnerstarken Orten messen müssen. Die Auswahl der Gewinner nimmt eine Fachjury mit Vertretern aus Praxis, Politik, Wissenschaft und Verbänden vor. Anfang 2014 zeichnet das BMELV die Preisträger im Rahmen der Internationalen Grünen Woche Berlin offiziell aus.
Mehr zum Wettbewerb auf der Website der Agrarsozialen Gesellschaft hier
Beispielhafte Projekte zur Innenentwicklung finden Sie auf SDL inform hier

. . .

Infoseminar „Energiemanagement-Systeme“

10. Juli 2013
BauindustrieZentrum Nürnberg-Wetzendor
Energiekosten senken, Steuern sparen – doppelt profitieren.
Zielgruppe
Technische und kaufmännische Führungskräfte
Veranstalter
Bayerischer Bauindustrieverband
Mehr hier (pdf)

. . .

Fotowettbewerb: European Rural Visions - Created by Farmers, Supported by the EU"

Einsendeschluss: 15. Juli 2013

Die Europäische ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung veranstaltet im Rahmen eines von der EU geförderten Projekts einen europaweiten Fotowettbewerb.

Das „Gesicht“ der ländlichen Kulturlandschaft wird wesentlich von der Landwirtschaft geprägt.

Ziel ist die Attraktivität wie auch die enorme Bedeutung der ländlichen Räume Europas für die gesamte Gesellschaft ins Auge der Betrachtung zu rücken. Dabei sind in Motivwahl, Aufnahmeort oder fotografischer Technik der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Die besten Fotos werden nicht nur mit attraktiven Preisen belohnt, sondern in Form einer mobilen Ausstellung einem breiten Publikum in ganz Europa zugänglich gemacht.

Mehr hier (pdf 2.0 MB)

. . .

Zukunftsfähige Gemeinden im Ländlichen Raum:
Herausforderungen und Handlungsfelder

Veranstaltugnsreihe von Mai bis September 2013
Veranstalter
Akademie Ländlicher Raum Baden-Württemberg
Mehr hier (link)

. . .

Die Zukunft der Dörfer. ÖPNV im ländlichen Raum

Symposium am 3. September 2013 im Kursaal Hirsau

Wie geht es weiter mit dem öffentlichen Personennahverkehr im ländlichen Raum? Wie gehen wir um mit den Folgen der demografischen Entwicklung? Stellen wir uns zunehmend auf „Entleerungsräume” ein  - oder finden wir intelligente Lösungen, auch in ländlich strukturierten Gebieten ein adäquates Mobilitätsangebot darzustellen, das noch finanzierbar bleibt?
Einladung (pdf 3.4 MB)

Neue Kooperationen für das Land
- Planerische Impulse für Bauten, Orte und Regionen

1. und 2. Oktober 2013
Eberbach im Odenwald
Veranstalter
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Akademie Ländlicher Raum Baden-Württemberg
Fachgebiet für Planen und Bauen im Ländlichen Raum / KIT
Thematisiert werden drei Handlungs- und Maßstabsebenen:
  • Bauten
    Können bestehende Gebäude durch Kooperation erhalten und entwickelt werden – unter Umständen sogar auf höherem Standard? Auf welcher Ebene wird kooperiert– beim Um-Bauen, beim Bewirtschaften, beim Nutzen? Welche Erfahrungen werden dabei gemacht? Kann Kooperation Baukultur befördern?
  • Orte
    Kooperation im Dorf ist nichts Neues: wie lässt sich daran anknüpfen, wie lassen sich neue Formen etablieren? Inwieweit ösen Kooperationen räumliche Probleme - z.B. bei der Wiedernutzung brachgefallener Gebäude?
  • Regionen
    Wieweit sind Lösungen gemeindeübergreifend oder regional erforderlich? Welchen Beitrag können transkommunale Kooperationsräume leisten? Welche neuen Gesichtspunkte und Ressourcen ergeben sich durch die regionale Betrachtung? Wie lassen sich Widerstände gegen eine Zusammenarbeit überwinden
Auf der Tagung sollen wissenschaftliche Forschungsergebnisse zum Ländlichen Raum zusammen geführt werden.

Mehr hier: www.neuekoop.de

 
Silke Franke, Geschäftsführerin ALR

Artikel drucken

. . . zurück