Bayrische Akademie Ländlicher Raum

16.05.2014 zurück

Hohe Auszeichnung für Prof. Alois Heißenhuber

Max-Schönleutner-Medaille für unser Mitglied in der ALR und im Wissenschaftlichen Kuratorium

Die Max-Schönleutner-Medaille wird als Dank und Anerkennung an Persönlichkeiten verliehen, die sich durch ihr Wirken um Lehre, Forschung und Entwicklung der Landwirtschaft und des Gartenbaus in Bayern außergewöhnliche Verdienste erworben haben.
Diese hohe  Auszeicnung wurde unserem Akademie-Mitglied und früheren Vorsitzenden des Wissenschaftlichen Kuratorius, Prof. Dr. Dr. hc. Alois Heißenhuber, am 13. Mai 2014 in Freising zuteil.
In seiner persönlichen Glückwunschadresse im Rahmen der Verleihung dankte auch ALR-Präsident Magel Heißenhuber für seinen Einsatz als "Vorkämpfer für die nachhaltige Entwicklung der ländlichen Räume".

Dr. Josef Bosch (Vorsitzender Max-Schönleutner-Gesellschaft Weihenstephan), Prof. Dr. Holger Magel (Präsident ALR), Anne Hönig (Agrarstudentin), Prof. Dr. Alois Heißenhuber, Prof. Dr. Wilhelm Windisch (Geschäftsfüghrender Direktor Hans-Eisenmann-Zentrum) sowie Prof. Stephan Dabbert (Rektor Universität Hohenheim)

Silke Franke, Gf. Bayerische Akademie Ländlicher Raum

Artikel drucken

. . . zurück