Bayrische Akademie Ländlicher Raum

24.09.2019 zurück

"Räumliche Gerechtigkeit ist keine Utopie!"

Ehrenpräsident Magel erneut gefragter Experte in den Medien

 

Verband der Privaten Bausparkassen"Wohnen in Bayern"

Wohnen in Bayern ist eine Publikation des Verbandes. In der Ausgabe IV/ 2019 vom 19. September ist auch ein Interview mit Ehrenpräsident Holger Magel abgedruckt.

"Was nützen die besten Arbeitsplätze und Straßen, wenn daneben die Umwelt und Heimat durch maßlose Verdichtungen und Flächenfraß zerstört werden. Es geht deshalb in einer fairen Abwägung um sozial und umweltgerechte Lebens- und Wohnbedingungen, Freiraum, um einen erreichbaren Arbeitsplatz, der die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglicht,..."

Das Heft können Sie hier downloaden:

Wohnen in Deutschland 4-2019 (PDF, 821,5 KB)

 

BR Fernsehen "Wir in Bayern" zu: Stadt oder Land

"Wir in Bayern", das Heimatmagazin im BR Fernsehen, erweitert erstmals im Sommer sein Programmangebot: Moderator Michael Sporer lädt an drei Sonntagen im September jeweils fünf Gäste zum "Wir in Bayern-Brunch" ein, um mit ihnen über Themen zu sprechen, die die Menschen in Bayern bewegen.
Thema vom 1. September : "Unser Lebenstraum – Stadt oder Land?"
Stadt oder Land: Wo lebt es sich besser?
Kabarettist Michael Altinger holt sich in der Stadt Inspiration, kehrt aber immer wieder gern aufs Land zurück, wo er sich tief verwurzelt fühlt. Der Schauspieler und Wahlberliner Philipp Sonntag dagegen braucht unbedingt Großstadtluft zum Leben. Auch die niederbayerische Liedermacherin Karin Rabhansl, die aus einem 300 Seelen-Dorf stammt und jetzt in der Frankenmetropole Nürnberg lebt, braucht eine städtische Umgebung, um sich wohlzufühlen. Landfrau Barbara Weiherer hingegen sagt, sie würde in der Stadt "eingehen", ein Leben dort sei für sie undenkbar.
Professor Holger Magel schließlich, der unter anderem Ehrenpräsident der Bayerischen Akademie Ländlicher Raum ist, beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit dem Thema "Stadt/Land" und tritt vehement für mehr Chancengleichheit ein.
Mehr hier (link)