Bayerische Akademie Ländlicher Raum

08.10.2019 zurück

Neues aus der Initiative "Wege zu einem besseren LEP"

Optimierungsvorschläge in der gemeinsamen Stellungnahme der Raumakademien, Kammern und Verbände zur Änderung des BayLPlG

 
 
"Die unterzeichnenden Raumakademien, Kammern und Verbände stellen fest, dass die Verankerung des „5-ha-Zieles“ im Koalitionsvertrag zwischen CSU und Freien Wählern sowie seine beabsichtigte gesetzlichen Verankerung im  Landesplanungsgesetz in wesentlichen Grundzügen der Position
unserer Initiative „Wege zum besseren LEP“ vom Juni 2018 entspricht: die Rückkehr zu einer zukunftsorientiert gestaltenden (statt reaktiven) Landesplanung mit der Landschaft als Basis einer integrierten und nachhaltigen Raumentwicklung.
Zum Entwurf zur Änderung des Bayerischen Landesplanungsgesetzes (BayLPlG) vom 16. 07. 2019 nehmen wir wie folgt Stellung...."
Lesen Sie hier die Optimierungsvorschläge und Formulierungsalternativen (pdf)
" Sehr geehrter Herr Staatsminister,
wir bitten Sie, unsere Vorschläge zur Weiterentwicklung des von Ihnen vorgelegten Gesetzentwurfes als konstruktive Beiträge im Sinne der gemeinsamen Zielsetzung zu verstehen, die wir aus der fachlichen Verantwortung unserer Organisationen heraus formulieren und in die politische Diskussion einbringen wollen.
Sie basieren auf unseren Überlegungen im Positionspapier „Flächensparen in Bayern. Eckpunktepapier zur Um­setzung des 5 Hektar-Ziels" vom Juli 2019, das wir ebenfalls nochmals beifügen.
Zudem regen wir an, zur geplanten Änderung des Landesplanungsgesetzes eine Experten-Anhörung im Bayerischen Landtag durchzuführen. ..."
Lesen Sie hier das Anschreiben an StM Aiwanger (pdf)
 
 
 
 

 

Artikel drucken

. . .