Bayerische Akademie Ländlicher Raum

2016, Sommerkolloquium

Flüchtlinge aufs Land?!

 

Franke / Magel (Hg.): Flüchtlinge aufs Land?!
= Argumente und Materialien zum Zeitgeschehen 106
(Hg.: Hanns-Seidel-Stiftung).  München, Dezember 2016.
Mit Beiträgen von:
Silke Franke „Einführung“, FLÜCHTLINGE AUFS LAND – PLÄDOYERS >> Martin Neumeyer  „Der ländliche Raum als (neue) Heimat", Thomas Huber: „Flüchtlinge regional verteilen", Reiner Braun / Harald Simons „Familien aufs Land“,  SITUATIONSBESCHREIBUNGEN VOR ORT >> Jürgen Weber „Unterbringung und Betreuung der Flüchtlinge in Niederbayern“, Mirjana Šimić „Integration von Asylbewerbern im Landkreis Ebersberg“, Aline Liebenberg / Thomas Röbke / Anne Thümmler „Ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit im Landkreis Roth“, Eike Uhlich / Dieter Möhring „Vom Willkommensgruß zur Integrationsarbeit im Hofheimer Land“, Thomas Gründl „Dezentrale Unterbingung von Flüchtlingen in Bad Heilbrunn“, Harald K. Fellner „Integrationv on Flüchtlingen in die Arbeitswelt “,  ZUSAMMENHALT FÖRDERN. WAS LEISTEN DIE FÖRDERPROGRAMME IN BAYERN? >>  Andreas Kufer „Integrationspolitische Maßnahmen“ „Wolfgang Ewald „Beiträge der Landentwicklung, Armin Keller „Beiträge der Städtebauförderung“,  ÜBER DEN TELLERRAND GESCHAUT >> Tobias Weidinger / Stefan Kordel „Was wir von den Erfahrungen anderer Länder lernen können“, Michael Weigl „Zwischen Willkommenskultur und Verlustängsten", Nina Hehn / Manfred Miosga „Transformation durch Integration, RESÜMEE >> Holger Magel „Bayern und andere Migranten“
Download pdf hier (link)

(oder Heft  bestellen per Email an steib@hss.de)

2015, Sommerkolloquium

Heimat zwischen Tradition und Fortschritt

Franke / Magel (Hg.): Heimat zwischen Tradition und Fortschritt
= Argumente und Materialien zum Zeitgeschehen 105
(Hg.: Hanns-Seidel-Stiftung).  München, April 2016.
Andreas Egger/ Birgit van Eimeren: "Heimatverbundenheit in Bayern nimmt weiter zu. Kernergebnisse der BR-Bayernstudie 2015", Gudrun Brendel-Fischer "Heimat in der bayerischen Politik"; Hans Kratzer: "Der Exot aus Süddeutschland. Gedanken über Heimat, Bayern und Mundart in den Medien"; Norbert Göttler: "Den vorhandenen Werten neue hinzufügen. Ein Beitrag zur derzeitigen Diskussion um die Heimatpflege", Theresa Bartl: "Was ist Heimat? Verortung eines traditionellen Begriffs im Zeitalter der (Sub)Urbanisierung"; Michael Schmölz: "Landschaftswandel! Landschaften verändern sich, nur sehen wollen wir das nicht"; Sören Schöbel-Rutschmann: "Von der Heimat zur Landschaft"; Holger Magel: "Heimat ist auch ein Versprechen"


Download  hier (externer link pdf)

2014, Sommerkolloquium

Ländliche Kultur - unterschätzt!

Franke / Magel (Hg.): Ländliche Kultur - unterschätzt! 
= Argumente und Materialien zum Zeitgeschehen 96 
(Hg.: Hanns-Seidel-Stiftung).  München, Nov. 2014.

Dokumentation des gemeinsamen Sommerkolloquiums 2014

Warum ziehen immer mehr Menschen in die Ballungsräume? Lässt sich der Traum vom Landleben nicht mehr verwirklichen? Sind es die attraktiveren Arbeitsplätze in den städtischen Zentren oder hat es auch mit dem „Urban Lifestyle“ zu tun? Was kann der „Rural Lifestyle“ entgegenhalten? Diesen Fragen widmete sich das Sommerkolloquium am 17. Juli 2014 in München. Dazu eingeladen hatte die Bayerische Akademie Ländlicher Raum gemeinsam mit der Akademie für Politik und Zeitgeschehen der Hanns-Seidel-Stiftung. Der vorliegende Band dokumentiert die Veranstaltung.

Mit Beiträgen von

Silke Franke: Einführung; Michael Weigl: Das emotionale Potenzial des ländlichen Raums; Uwe Brandl: Ländliche Kulturen als Rettungsanker? Ein Statement; Peter Jahnke: Gesellschaftspolitischer Bedeutungsüberschuss ländlicher Räume; Diana Gallrapp: Aktionsprogramm Bayernwald - Gemeinsame Zukunftsverantwortung für eine ländliche Region; Franz Dullinger: Voraussetzungen schaffen für die Entfaltung von Potenzialen; Sabine Gollner: Künstlerkolonie Dichtelgebirge e.V.; Holger Magel: Rural Lifestyle - (k)eine Illusion? Ein Resumee

Download der Publikation
 

2013, Sommerkolloquium

Kirche im ländlichen Raum - Resignation oder Aufbruch

Silke Franke, Holger Magel (Hg.): Kirche im ländlichen Raum - Resignation oder Aufbruch.
= Argumente und Materialien zum Zeitgeschehen Nr. 89 (Hg.: Hanns-Seidel-Stiftung). München 2013.
Dokumentation des gemeinsamen Sommerkolloquiums 2013.
Anstoß für das diesjährige Thema „Kirche im ländlichen Raum“ gaben die Herausforderungen, die sich durch den demographischen Wandel der Gesellschaft und durch die Reformprozesse in den Kirchen im ländlichen Raum stellen.
Mit Beiträgen von
Claudia Pfrang "Pfarrgemeinden in erweiterten pastoralen Räumen", Thomas Guba "Situation und Perspektiven aus evangelischer Sicht", Sascha Rotschiller "Praxisbericht der Katholischen Landvolkshochschule Petersberg", Christoph Seyler "Praxisbericht der evangelischen Bildungseinrichtungen", Thomas von Mitschke-Collande "Schafft sich die Katholische Kirche ab?", Maximilian Geierhos "Rückzug der Kirche aus dem ländlichen Raum", Josef Rottenaicher "Was ist geblieben?", Thomas Röbke "Kirche und bürgerschaftliches Engagement" , Hans Mayer und Hermann Haisch "Verein Soziale Gemeinden im Unterallgäu", Thomas Schlichting "Kirche im Umbruch"
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation

2012, Sommerkolloquium

Energie aus Biomasse. Ethik und Praxis

 

Silke Franke (Hg.): Energie aus Biomasse. Ethik und Praxis.
= Argumente und Materialien zum Zeitgeschehen Nr. 85 (Hg.: Hanns-Seidel-Stiftung). München 2013.
Dokumentation des gemeinsamen  Sommerkolloquiums 2012.
Mit Beiträgen von
Bernhard Widmann: "Erneuerbare Energien - die Rolle der Bioenergie", Stephan Schleissing: "Energie aus Biomasse - eine ethische Analyse", Frank Wagener: "Kultur für unsere Landschaften - Kombination von Biomasse und Gewässerschutz", Frank Burger: "Anbau von Energiepflanzen - Kurzumtriebsplantagen", Josefine Eichwald  /Laura Osterholzer: "Bioenergie-Region Straubing-Bogen: In Sachen Erneuerbare Energien ausgezeichnet", Roland Spiller: "Ländliche Entwicklung - Motor der Energiewende?"
Diese Publikation bestellen
Download der Publikation

 

2006, Sommerkolloquium

Nachhaltige Zukunftsstrategien für Bayern

Hildmann/ Magel (Hg.): Nachhaltige Zukunftsstrategien für Bayern. Zum Stellenwert von Ökonomie, Ethik und Bürgerengagement. = Argumente und Materialien zum Zeitgeschehen 48 (Hg.: Hanns-Seidel-Stiftung), München 2006.
Dokumentation des gemeinsamen Sommerkolloquiums 2006
Mit Beiträgen von
Philipp W. Hildmann: Auftrag Nachhaltigkeit – Ein Geleitwort aus theologischer Sicht, Holger Magel: Jenseits der Beliebigkeit, Alois Glück: Solidarische Leistungsgesellschaft, André Habisch: Globalisierung als Ergebnis der Politik –  Globalisierung als Herausforderung an Politik, Vigdis Nipperdey: Ökonomie und Ethik, Gerhard Hess: Nachhaltigkeit erfordert mehr Bauen, Ernie L. Egerer: Gelebte Unternehmenskultur, Holger Magel: Wir müssen komplexer denken – Eine Zusammenfassung.
Die Druckfassung ist bereits vergriffen. Hier haben Sie die Möglichkeit, sie als pdf zu speichern:
Download der Publikation

2010, Sommerkolloquium

Zukunftsfähig bleiben! Welche Werte sind hierfür unverzichtbar?

Glück / Magel (Hg.):  Zukunftsfähig bleiben! Welche Werte sind hierfür unverzichtbar?
 = Argumente und Materialien zum Zeitgeschehen 72 (Hg.: Hanns-Seidel-Stiftung), München 2010

Dokumentation des gemeinsamen Sommerkolloquiums 2010


Mit Beiträgen von
Silke Franke: "Zukunftsfähig bleiben! Ein Auftrag der nachhaltigen Entwicklung", Holger Magel: "Neue Werte - Mode oder Überlebensthema",  Zukunftsfähig bleiben! Welche Werte sind hierfür unverzichtbar?, Martin Grambow: "Antworten aus Sicht einer internationalen Expertengruppe", Alois Heißenhuber: "Antworten aus Sicht eines Ökonomen", Wilhelm Vossenkuhl: "Antworten aus Sicht eines Philosophen", Alois Glück: "Antworten aus Sicht eines Politikers" und Holger Magel: "Freiheit, das Notwendige zu tun".

Die Druckfassung ist bereits vergriffen. Hier haben Sie die Möglichkeit, sie als pdf zu speichern:

Download der Publikation

2011, Sommerkolloquium

Gerechtigkeit für alle Regionen in Bayern.

Franke / Glück / Magel (Hg.): Gerechtigkeit für alle Regionen in Bayern. Nachdenkliches zur gleichwertigen Entwicklung von Stadt und Land
= Argumente und Materialien zum Zeitgeschehen 78 (Hg.: Hanns-Seidel-Stiftung).  München, Dez. 2011.
Dokumentation des gemeinsamen Sommerkolloquiums 2011

Mit Beiträgen von
Silke Franke: Einführung, Holger Magel: Gerechtigkeit für alle Teilräume - Illusionär oder realistisch? , Alois Glück: Gerechtigkeit als dynamische Herausforderung, Martin Lendi: Ethik in der Raumplanung - Zweckmäßiges und Gebotenes, Martin Schneider: Gesellschaftliche Raumproduktionen - Was ist gerecht? Holger Bornemann/ Kathleen Freitag: Die Zukunftsfähigkeit der Bayerischen Regionen im Prognos Zukunftsatlas, Mark Michaeli: Stadt braucht Land - mehr denn je!, Holger Magel: Landesentwicklung heißt gerechte Entwicklung des Landes

Download der Publikation